Organisation

Finanzierung: Die Bambi Heime werden zu 40% aus der Schweiz und zu 60% durch kolumbianische Mittel finanziert. Privatpersonen, Unternehmen, Stiftungen, Städte, Kantone und Gemeinden unterstützen unsere Programme. Die Mittelbeschaffung für unsere Heime wird in der Schweiz betrieben, mit Ausnahme des Heims von Darién. dieses Heim wurde im Jahr 2000 dank der Unterstützung der Th. Johnson Stiftung gebaut und bis 2013 von unserem Tochterverband, der „Gönnergemeinschaft“, einem treuen Spenderkreis aus der Region Spiez, finanziert. 
Seit Auflösung der „Gönnergemeinschaft“ im Mai 2014 kümmert sich nun eine neuer Verein, die „Freunde Kinderheim Bambi Hogar Bambi Darién“ gemeinsam mit der Stiftung um die Mittelbeschaffung. 
Unsere amerikanische Partnerorganisation, die „American Friends of Bambi Homes Colombia“, trägt finanziell zur Verwirklichung verschiedener spezifischer Programme in Kolumbien bei.

Verwaltungskosten: das Generalsekretariat in Genf koordiniert die Aktivitäten der Stiftung mit zwei Mitarbeitern. Löhne, Büro und Ausrüstung werden von einem Spender getragen, der anonym bleiben möchte. Üblicherweise betragen diese Kosten etwa 20% des Budgets, bei uns sind es lediglich 8% und unsere Mitarbeiter sind Fachkräfte. Ihre Spenden kommen deshalb voll den Bambi Heimen zugute.